Schulung Medizinprodukteberater nach § 31 MPG


  • Mit dem Geltungsbeginn der europäischen Medizinprodukte-Verordnung (MDR) am 26. Mai 2020 bleibt der "Medizinprodukteberater" im deutschen Recht weiterhin verankert.

Individuelles Seminar

Den Status des Medizinprodukteberaters nach § 31 MPG benötigen Personen, die berufsmäßig Fachkreise über Medizinprodukte fachlich informieren und in die sachgerechte Handhabung einweisen. Medizinprodukteberater werden daher meist von Medizinprodukteherstellern oder Händlern beschäftigt. Zu den Fachkreisen gehören u. a. Ärzte, Sanitäter, Heilpraktiker, Angehörige von Sanitätshäusern, Krankenhäusern und Pflegeheimen.

Die Beauftragung von Medizinprodukteberatern ist eine Besonderheit des deutschen Gesetzgebers, der mit dieser Regelung den Anwender- und Patientenschutz verbessern und sicherstellen will. Medizinprodukteberater haben eine hohe Verantwortung gegenüber den Anwendern und Fachkreisen und tragen mit Ihrem Fachwissen entscheidend dazu bei, dass das Therapieziel bei der Anwendung eines Medizinproduktes erreicht wird.

Der Medizinprodukteberater muss auf Verlangen der zuständigen Aufsichtsbehörde seine Sachkenntnis nachweisen. Darüber hinaus muss er sich auf dem neuesten Erkenntnisstand halten und regelmäßig an Schulungen teilnehmen. Wie bieten Ihnen einen praxisnahen Basislehrgang an. Um Ihre Sachkenntnis aufrechtzuerhalten, ermöglichen wir Ihnen weiterhin ein kurzes Auffrischungsseminar und stellen Ihnen dabei die geänderten Vorschriften anhand von Beispielen vor.

Online Schulung

Aufgrund der immer weniger verfügbaren Zeit im Job für Weiterbildungen, stellen wir Ihnen die Schulung zum Medizinprodukteberater auch als gleichwertigen Online-Kurs zur Verfügung. Lernen und vertiefen Sie das notwendige Wissen Schritt für Schritt – in Ihrem eigenen Lerntempo und bei flexibler Zeiteinteilung. Die Online Schulung wird nach erfolgreichem Test mit dem Zertifikat "Medizinprodukteberater nach § 31 MPG" abgeschlossen.

Online Kurs Schulung Medizinprodukteberater 31 MPG
  • Zeit- und ortsunabhängiges Lernen am Laptop, Smartphone oder Tablet
  • Konstante und zuverlässige Qualität
  • Wissenstransfer durch Beispiele
  • 8 Lernmodule mit Schulungsunterlagen für ca. 4 Stunden
  • Lernerfolgskontrolle (Quiz) nach jedem Thema
  • Zertifikat mit bestätigter Wirksamkeitsprüfung

Stellen Sie Ihre Buchungsanfrage über unser Kontaktformular oder buchen Sie den Kurs direkt per PayPal über die Trautmann Akademie.

Formular

  • 1. Formular ausfüllen und zurücksenden
  • 2. Rechnungsbetrag überweisen
  • 3. Freischaltung und Erhalt der Zugangsdaten
  • 4. Kurs starten

Direkt buchen

  • 1. Kostenloses Kundenkonto erstellen
  • 2. Gewünschten Kurs auswählen
  • 3. Teilnahmegebühr mit PayPal bezahlen
  • 4. Kurs starten

Angebot

  • Sonderkonditionen ab 10 Teilnehmern
  • Sparen mit dem Abo-Modell
  • Eigene Lernplattform für Unternehmen
  • Individuelle Kurse

Medizinprodukteberater nach § 83 MPDG

Das Medizinproduktegesetz überführt die Anforderungen der noch bis Mai 2020 geltenden EU-Richtlinien in nationales Recht. Die neue europäische Medizinprodukte-Verordnung hingegen ist bindend wirksam und erfordert keine Umsetzung in nationales Recht. Der Bundestag hat am 5. März 2020 den Gesetzentwurf zur Anpassung des Medizinprodukterechts an die neuen EU-Vorgaben der MDR und IVDR beschlossen. Das Medizinprodukte-EU-Anpassungsgesetz (MPEUAnpG) enthält unter anderem das Medizinprodukterecht-Durchführungsgesetz (MPDG), welches das MPG ablösen soll.

Die Anforderungen an den Medizinprodukteberater bleiben mit dem Medizinprodukterecht-Durchführungsgesetz (MPDG) bestehen. Die Aufgaben, Pflichten sowie die vorausgesetzte Sachkenntnis werden im § 83 MPDG beschrieben.

Medizinprodukte-EU-Anpassungsgesetz (Bundestag: 05.03.2020)

Inhalte der Schulung

  • Überblick Medizinprodukterichtlinien: 93/42/EWG (Medizinprodukte-Richtlinie oder MDD), 90/385/EWG (für aktive implantierbare medizinische Geräte) und 98/79/EG (In-vitro-Diagnostik)
  • Berücksichtigung von aktuellen Entwicklungen im Medizinprodukterecht wie MDR (Medizinprodukteverordnung, Medical Device Regulation) und IVDR (In-vitro-Diagnostika-Verordnung, In-vitro-Diagnostic Device Regulation)
  • Überblick Medizinproduktegesetz (MPG) und Rechtsverordnungen, die das Gesetz weiter ausführen, wie z. B. Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) und Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung (MPSV)

Weitere praxisnahe Schwerpunkte der Schulung

  • Aufgaben und Pflichten des Medizinprodukteberaters
  • Definition von Medizinprodukten und deren Abgrenzung zu Arzneimitteln
  • Klassifizierung von Medizinprodukten
  • Konformitätsbewertungserklärung und CE-Kennzeichnung
  • Anwender- und Betreiberpflichten wie Instandhaltung, Reparatur, Wartung, Aufbereitung, Einweisung und korrekten Anwenden von Medizinprodukten anhand der Betreiberverordnung
  • Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung (MPSV) zur Meldung von Vorkommnissen und Rückrufen

Auszug aus den Schulungsfolien

Wie wird man Medizinprodukteberater? - Online Schulung Medizinprodukteberater
Wie oft muss ein Medizinprodukteberater geschult werden? - Online Schulung Medizinprodukteberater
Wer benötigt den Status Medizinprodukteberater? - Online Schulung Medizinprodukteberater
Wann ist die neue Medizinprodukteordnung gültig? - Online Schulung Medizinprodukteberater
Richtige oder falsche CE-Kennzeichnung - Online Schulung Medizinprodukteberater
Quiz am Ende des Online Kurses - Online Schulung Medizinprodukteberater

Sonderkonditionen bereits ab 10 Teilnehmern

Unternehmen mit vielen Teilnehmern profitieren bei der Trautmann Akademie von interessanten Preisnachlässen. Wir freuen uns, Ihnen auf Anfrage ein individuelles Angebot machen zu dürfen.